Pflichtbereichsübung in Wallensham

Die Pflichtbereichsübung – organisiert von der FF Wallensham – forderte am Dienstag, 01. September 2020 die Feuerwehren Brunnenthal und Wallensham.

Für den Einsatzleiter OBI Manuel Meier stellte sich beim Eintreffen folgende Lage dar: Ausgedehnter Brand mit mehreren vermissten Personen. Personen, die sich im 1. Stock der Lagerhalle aufhielten, bemerkten die Gefahr zu spät, wurden vom dichten Rauch eingeschlossen und konnten sich nicht mehr selbst retten.

Unverzüglich wird ein Atemschutztrupp der FF Brunnenthal zur Menschenrettung über eine Schiebeleiter in das stark verrauchte Gebäudeinnere geschickt. Für die eingesetzten Atemschutztrupps galt es die vermissten Personen bei vollständiger Dunkelheit mit Hilfe einer Wärmebildkamera zu suchen und mittels Bergetuch anschließend ins Freie zu bringen. Nach Einrichtung eines Lotsendienstes wurde sofort mit dem Aufbau einer Zubringerleitung begonnen, wobei die Wasserentnahme von einem naheliegenden Oberflurhydranten erfolgte.

Fazit: Es konnte durch die gute Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren alle gestellten Aufgaben erfolgreich bewerkstelligt werden, so der Einsatzleiter Manuel Meier.

Herzlichen Dank auch an die Familie Lorenz für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten.

„Die Übung zeigte, wie wichtig das Zusammenspiel innerhalb der Atemschutztrupps und das erlernte Fachwissen über die Geräte ist“ so die Übungsverantwortlichen Andreas Mayr und Franz Haberl jun. bei der Nachbesprechung im Feuerwehrhaus.

Aktuelle Einsätze

06.09Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen
30.07Wespennest
28.07Wespennest
28.07Wespennest

Termine